Menu

Süsses
Quarktorte

Erdbeertiramisu

Pflaumencreme

Schokokuchen


Baumnuss Semifreddo


BANANENEIS AN SCHOKOSAUCE


Zweierlei köstliche kugeln


Snicky Bar


Zimtcreme mit heissen Zwetschgen


Birnenstrudel mit Pistazienpesto


Bünder Walnusstorte, Rohkost

 

 

Quarktorte mit Streusel


Für eine Springform von 26 cm Durchmesser


Für den Boden und die Streusel

250 g Margarine
100 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
375g Mehl
1 EL Backpulver
2-3 säuerliche Äpfel


Für die Füllung

1200 g Tofu nature
2 Zitronen
160g Zucker
240g Margarine
80g Maizena
1 Vanilleschote

Für den Boden 250 g Margarine in einer Schüssel weichrühren. Zucker, Vanille und Salz darunter rühren. Mehl und Backpulver sieben, zugeben und zu einem weichen Teig zusammenfügen. Ca. 1 Stunde kühl stellen.
Für die Füllung Margarine in einem Topf schmelzen lassen. Zitronenschale abreiben und Saft auspressen. Mit allen Zutaten vermengen und pürieren. Backofen auf 180° vorheizen.
¼ des Teiges für Streusel beiseite stellen. Die Hälfte des restlichen Teiges auf dem Formenboden verteilen. Restlicher Teig als Rolle an den Rand legen und mit den Fingerspitzen andrücken und bis zum Formenrand hochziehen. Teigboden mit der Gabel einstechen. Ca. 15 Minuten kühl stellen.
Äpfel in feine Schnitze schneiden und auf dem Teigboden verteilen. Füllung in der Form verteilen und glattstreichen. Beiseite gelegter Teig von Hand zu Streusel verarbeiten und auf der Füllung verteilen.
80 Minuten auf der unteren Hälfte des auf  180° vorgeheizten Ofens backen.

Variante: Anstelle von Äpfeln Rhabarber verwenden. Rüsten und mit etwas zucker knackig garen.

 

 

Erdbeertiramisu


Für 4 Personen
 

Für die Vanillecreme
1.5 Pack Vanillepuddingpulver vegan
5 EL Rohzucker
5 dl Sojamilch
 Vanille
3 dl Sojarahm (Migros)

300 g Erdbeeren
5 EL Agavendicksaft
1 Pk Vanillezucker
2.5 dl Sojamilch
8 Scheiben Zwieback vegan
25 g Mandelblättchen

Für die Vanillecreme das Pudddingpulver, Rohzucker und 1 dl Sojamilch mischen.  4 dl Sojamilch in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen, angerührtes Puddingpulver und gemahlene Vanille einrühren. Erneut bei starker Hitze unter Rühren kurz aufkochen und anschliessend 20 Minuten kühlstellen. Sojarahm steif schlagen und Löffelweise unter den Pudding heben. Creme erneut 20 Minuten kühl stellen.
250g Erdbeeren mit 4 EL Agavendicksaft und gemahlener Vanille pürieren. 8 Gläser bereitstellen. Sojamilch mit 1 EL Agavendicksaft verrühren. Zwiebackscheiben kurz darin tränken. Vanillecreme und Zwieback und Erdbeerpüre abwechslungsweise in die Gläser schichten. Restliche Erdbeeren und Mandelblättchen darauf verteilen.

 

 

Pflaumencreme


400 g Pflaumen
½ Zitrone
50g Cashewkerne
40g Trockenfrüchte
Zimtpulver

Pflaumen waschen und entsteinen. Zitrone auspressen. Trockenfrüchte und Cashewkerne einweichen. Alle Zutaten in Mixbecher geben und cremig pürieren. Die Creme in Gläsern kalt stellen.

 

 

Schokokuchen


300g Mehl
250g Zucker
100 g Zartbitterschokolade
3,5 dl Wasser
1 dl neutrales Öl
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker
4 EL Kakaopulver


Zucker, Vanillezucker, Mehl, Back- und Kakaopulver in einer Rührschüssel mischen. Das Öl und das Wasser zugeben und zu einem Teig rühren. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen (oder fetten und mehlen) und den Teig hineingeben.
Den Kuchen im vorgeheizten Often bei 175° ca. 45-60 min. backen.

 

 

Baumnuss Semifreddo

 

100g Baumnüsse
100ml Ahornsirup
75g + 100g Zucker
1 Vanilleschote
100g Lotus Guetzli (Migros)
400g Schlag Creme
150g Jogurt

Schlagcreme schlagen und kühl stellen.
Die Baumnüsse grob hacken. 75g Zucker und den Ahornsirup 2 Minuten kochen.
Die Nüsse dazu geben, kurz weiterkochen. Die Masse auf einem Backpapier verteilen, abkühlen lassen.

Den Jogurt, 100g Zucker, das Mark der Vanilleschote und die zerbröselten Guetzli vermischen.
Baumnuss-Zucker dazu geben und die Schlagcreme darunterheben.

Die Masse z.B. in eine Gratinform füllen und ins Gefrierfach stellen.
Mind. 4 Stunden gefrieren und jede Stunde kurz durchrühren.

10 Minuten vor dem Servieren rausnehmen und antauen lassen, in Stücke schneiden.

 

 

Bananeneis an Schokosauce

 

für 4 Personen

4 Bananen
1 EL Puderzucker
2 dl Sojacreme
1 Tafel vegane schwarze Schokolade (Butterreinfett ist nicht vegan)

Bananen in kleine Stücke schneiden, einfrieren (mind. 3 Stunden). Der Rest dieses Desserts wird gerade vor dem Servieren gemacht: Bananen aus dem Kühler nehmen, kurz etwas auftauen lassen. Schokolade in Stücke hacken, im Wasserbad schmelzen. Bananen, Puderzucker & Sojacreme zu einer schönen Masse pürieren. Schokoladensauce darübergeben, servieren.

 

 

ZWEIERLEI KÖSTLICHE KUGELN

 

Dattelbällchen mit Cashews
100 g Datteln
100 g Cashewkerne
40 g Kokosflocken (zum Wälzen)

Datteln und Cashews mixen, kleine Bällchen formen (oder Eier!), im Kokos wälzen und kühl stellen. Lecker!


Energiebällchen

60 g Mandeln, geröstet
60 g Kokosflocken
60 g Rosinen
30 ml Multivitaminsaft
10 g Kokosflocken

Mandeln bei 150 Grad 15 Minuten lang im Ofen rösten und dann im Mixer vermahlen. Kokos und Rosinen zusammen vermahlen und mit den Mandeln sowie dem Saft verkneten. Kleine Bällchen formen, in Kokos wälzen und kühl stellen.

 

 

Snicky Bar


Für ca. 36 Stück


Für den Keksboden

150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g kalte Pflanzenmargarine
50 g Rohrzucker


Für das Topping
220 g Zartbitterschokolade
400 g Erdnussmus
70 g Agavendicksaft
Meersalz
½ TL Vanillepulver
100 g geschälte Erdnüsse

Backofen auf 180“ vorheizen. Für den Keksboden Mehl und Backpulver auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Margarine würfeln und mit Rohrzucker, 1 Prise  Meersalz und 2 EL Wasser in die Mulde geben. Die Zutaten zügig zu einem Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie 30 Minuten lang kühl stellen. Anschliessend zwischen 2 Lagen Backpapier zu einem Rechteck (ca. 36 x 18cm) ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit der Gabel mehrmals einstechen und in der Mitte des heissen Ofens ca. 13 Minuten backen, anschliessend ca. 30 Minuten auskühlen lassen.
Für das Topping die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen. Anschliessend 10 Minuten auskühlen lassen und etwa ½ Schokolade hauchdünn auf dem Teig auftragen. Erdnussmus mit Agavendicksaft, 1 Prise Meersalz und Vanillezucker mischen. Zwischen 2 Lagen Backpapier auf die Grösse des Keksbodens auswallen. Backpapier einseitig entfernen und die Nussmasse auf den Keksboden legen. Backpapier oben abziehen, geschmolzene Schokolade auf der Nussmasse verstreichen und gleichmässig mit Erdnüssen bestreuen. 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Dann mit einem scharfen Messer in 2cm breite und 9 cm lange Riegel schneiden.

 

Zimtcreme mit heissen Zwetschgen


Für 4 Personen
 

3 dl schlagbarer Sojarahm  (z.B. Migros)
4 EL Agavendicksaft
1-2 EL Zimtpulver
Wenig  Muskat
300 g heisse Zwetgschen

Sojarahm schlagen. Agavendicktsaft, Zimtpulver und Muskat untermischen. Kühl stellen.
Zwetschgen halbieren oder vierteln und entsteinen. Vor dem Servieren mit etwas Wasser ca. 3 Minuten auf kochen. Über die angerichtete Zimtcreme geben.

Tipp: Die Zimtcreme funktioniert in dieser Variante auch als Glace sehr gut. Masse in Glacemaschine geben oder tiefkühlen und immer wieder durchrühren.

 

Birnenstrudel mit Pistazienpesto


190 g Mehl
6 EL Pflanzenöl
1 Prise Meersalz
4 Birnen
5 EL Paniermehl
120 g geschmolzene Pflanzenmargarine
5 EL Rohrzucker
100 g getrocknete Cranberrys
80 g Pistazienkerne
70 g Mandelsplitter
70 g Agavendicksaft
Puderzucker
Schlagbarer Sojarahm

Backofen auf 180° vorheizen. Mehl,  Pflanzenöl, Meersalz und 75 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten. 10 Minuten ruhen lassen. Birnen vierteln, Kerngehäuse entfernen. Birnenviertel in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden. Paniermehl in 50 g geschmolzener Margarine goldgelb braten. Anschliessend Birnen, Semmelbrösel, Rohrzucker, Cranberrys, 30g Pistazien und Mandelsplitter mischen. Teig hauchdünn zu einem grossen Rechteck (ca. 55 x 45cm) ausrollen und auf Backpapier legen, Füllung auf der Längsseite des Teigs ca. 5cm breit verteilen. An den Seiten 3 cm frei lassen.  Teigstellen ohne Füllung grosszügig mit der übrigen geschmolzenen Margarine bestreichen. Die Teigseiten nach innen einklappen und das Ganze vorsichtig zu einem Strudel aufrollen.
Im heissen Ofen 25 Minuten backen. Inzwischen für die Pesto 50g Pistazien im Mixer grob zerhacken und mit Agavendicksaft mischen. Birnenstrudel abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und längs mit Pesto bestreichen. Mit Sojaschlagsahne servieren.

 

Bündner Walnusstorte, Rohkost


Boden und Tortendecke
12 getrocknete Feigen
10 EL Einweichwasser
600 g Mandeln
1 Prise Salz
Gemahlene Mandeln zu Ausstreuen der Springform


Feigen für Tortenboden über Nacht einweichen und quellen lassen. Feigen mit Einweichwasser pürieren. Mandeln fein mahlen und mit Feigenmus verkneten.Auf Springformboden gemahlene Mandeln ausstreuen und mit 2/3 der Teigmasse belegen. Restliches Drittel für Tortdendeck auswallen.


Füllung
400g Datteln, entsteint
8-10 El Wasser
300g Walnüsse
1 TL Zimt


Datteln mit Wasser und Zimt pürieren, ganze Walnüsse unterheben. Auf Tortenboden verteilen, Tortendeckel darauflegen und Rand glatt streichen. Mit Walnusshälften dekorieren und einige Stunden kühl stellen.